Felix Longolius, Jahrgang 1980, studierte Journalistik in Hamburg, jobbte später in der EDV-Abteilung eines Verlags und wäre heute woanders, wäre er nicht mit 22 Jahren an Schizophrenie erkrankt. Kaum jemand bekennt sich zu dem Leiden, das weltweit etwa 51 Millionen Menschen betrifft (1% der Weltbevölkerung, etwa so viele wie bei Diabetes), öffentlich. Heute wissen wir, dass u.a. Chopin, Munch, der Mathematiker und Nobelpreisträger Nash und Nietzsche an jener Persönlichkeitsstörung litten.
Im Februar 2016 entschloss Felix Longolius sich, seine Erkrankung in einer großen Wochenzeitung öffentlich zu machen.