Thomas Melle wurde 1975 in Bonn geboren und lebt in Berlin. Er studierte Komparatistik und Philosophie in Tübingen, Austin (Texas) und Berlin. Seine Magisterarbeit vollendete er 2004 über William T. Vollmann. Thomas Melle nahm am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb teil und wurde für seine Übersetzung des Romans Huren für Gloria von William T. Vollmann für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2007 erhielt er ein Stipendium für das Künstlerdorf Schöppingen sowie den Förderpreis zum Bremer Literaturpreis.

 

Die Welt im Rücken

3000 Euro-s

melle sickster s

raumforderung s

hobo blues s

huren für gloria s