Werner Rohner wurde 1975 in Zürich geboren. Nach dem Studium der Philosophie, Germanistik und Filmwissenschaft in Zürich und Wien arbeitete er als Sekretär, Sportjournalist und Filmrezensent. 2012 schloss er sein Studium des literarischen Schreibens am Schweizerischen Literaturinstitut Biel ab. Werner Rohner schreibt Theaterstücke und hat bereits in diversen Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht.

Er war Stipendiat am Literaturhaus München, beim 10. Klagenfurter Literaturkurs, in der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquium Berlin und im Istituto Svizzero di Roma. 2012 erhielt er den Werkbeitrag der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Für seinen ersten Roman Das Ende der Schonzeit wurde der Autor 2014 mit dem Werkjahr der Stadt Zürich ausgezeichnet und war nominiert für den Rauriser Literaturpreis für das beste deutschsprachige Debüt.

 

 Cover Ende der Schonzeit s