Vicenza, 1526: Nach dem Tod ihrer Mutter wird die kleine Waise Mariangela vom Tischler Marcantonio aufgenommen. Sie wächst an der Seite seiner Kinder auf, vor allem seine Tochter Allegra ist wie eine Schwester für sie. Doch dann verliebt sich Mariangela in den jungen ehrgeizigen Steinmetz Andrea Palladio. Ihre Gefühle werden von ihm nicht erwidert; stattdessen heiratet ihn Allegra – ein Vertrauensbruch, der Mariangela ins Unglück stürzt und schließlich in große Gefahr bringt. Nachdem Palladio sie daraus befreit, verzeiht sie ihm und unterstützt fortan seinen Aufstieg zum bedeutendsten Architekten der italienischen Renaissance.

Gudrun Lerchbaum
Belletristik
Aufbau Taschenbuch Verlag 2015
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.