Irgendwann verliert Felix Longolius den Sinn für die Realität. Die Irrtümer schleichen sich erst langsam in sein Leben, dann reißen sie ihn mit, und er gerät in einen Strudel von Vorstellungen, die mit seiner Außenwelt nicht mehr übereinstimmen. Er meint, telepathisch mit Geheimdiensten und Aliens zu kommunizieren, hält sich als Weltpolizei verantwortlich für Krieg und Frieden und fährt zum Flughafen, um dort seine Verlobte, die Prinzessin von Frankreich, abzuholen. Seine Gedankenwelt bringt ihn schließlich in die Psychiatrie, Diagnose paranoide Schizophrenie. Über fünfzehn Jahre lebt Felix Longolius inzwischen mit der Krankheit, die sein Leben fast zerstört hat. Und die ihn trotzdem reizt, katapultiert sie ihn doch in unermessliche Höhen, auch wenn der Fall auf den Boden der Tatsachen unausweichlich ist. In seinem Buch gibt er faszinierende Einblicke in die Gedankenwelt eines Schizophrenen und lotet die Grenzen der Normalität aus.

Felix Longolius, Charlotte Krüger
Memoir
Lübbe 2017
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.