Jochen Buchsteiner, Jahrgang 1965, ist Politischer Korrespondent der FAZ mit Sitz in London. Nach dem Studium der Politikwissenschaften und der Allgemeinen Rhetorik berichtete er zunächst für die ZEIT über die Spätphase Kohl und die erste rotgrüne Koalition aus Bonn und Berlin, bevor er von der FAZ nach Asien entsandt wurde, um über den Afghanistankrieg und die Entwicklungen in Indien, im Fernen Osten und in Australien zu schreiben. 2005 erschien Die Stunde der Asiaten bei Rowohlt. Im selben Verlag erscheint im Herbst 2018 Die Flucht der Briten aus der europäischen Utopie.

 

 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen …