»Von einem, der auszog, die Scham zu verlieren.«

Jeder kennt diese Empfindung: Wenn man sich in einer peinlichen Situation wehrlos fühlt, rot wird, an Souveränität verliert und jedes andere Gefühl in den Hintergrund tritt. Oder wenn einem die Scham die Sprache verschlägt. Maximilian Dorner neigte schon immer zu Zahnpastaflecken auf der Kleidung, aber seitdem er als Behinderter mit Stock durchs Leben geht, haben sich die schamvollen Momente gehäuft. In seinem charmanten Selbstversuch holt Dorner das Peinliche aus dem Halbdunkel, bricht mit Tabus und reißt die Tür weit auf, statt nur durchs Schlüsselloch zu spähen.
Anhand von selbst erlebten Episoden und peinlichen Situationen, die jeder kennt, erzählt er auf ebenso kluge wie amüsante Art, worüber und warum wir uns schämen.

Maximilian Dorner
Sachbuch
Rowohlt Verlag 2010
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über buchhandel.de erhältlich.

Die islamischen Länder eint eine Religion, aus der sie ein problematisches Menschen- und Gesellschaftsbild ableiten: Frauen und die meisten Männer, die nicht der herrschenden Schicht entstammen, sind ausgegrenzt. Ungeheure intellektuelle Ressourcen dürfen nicht genutzt werden, wodurch auch der Wohlstand dieser Staaten verfällt. Von fundamentalistischen Muslimen wird diese Misere konsequent als Ergebnis »der feindlichen Politik des Westens« gedeutet.
Jeder Versuch der Veränderung wird von der islamischen Orthodoxie und der Machtbesessenheit der Herrschenden erstickt. Hamed Abdel-Samad wagt eine scharfe, zwingende Prognose für die Zukunft der Kultur, der er selbst entstammt: Die islamischen Staaten werden zerfallen, der Islam wird als politische und gesellschaftliche Idee, er wird als Kultur untergehen.

Hamed Abdel-Samad
Sachbuch
Droemer 2010; Knaur TB 2011
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Manchmal muss man auch die Häppchen essen, wo die Wurst nach oben gerollt und der Käse schwitzig ist.

Wenige nur gibt es, die uns allein durch ihre Erscheinung verzaubern, die uns ganz und gar in ihren Bann ziehen. Wenn wir ihnen begegnen, trifft es uns ganz unvermittelt, ein Schlag, heftig, in die Magengrube, so mitten rein; der Puls überschlägt sich, das Herz setzt aus, die Ohren rauschen, eine taube Stille wie zwischen Blitz und Donner, man fühlt sich mickrig und erhaben zugleich. Dann geht ein Ruck durch deinen Körper und du spürst, du weißt, das ist es.

Max Urlacher
Belletristik
Droemer Knaur 2010; dotbooks 2018
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Mit beeindruckenden Bildern und viel Humor erzählt Jasmin Tabatabai vom Zauber ihrer iranischen Heimat und von ihrer Familie zwischen zwei Welten. Mit nicht mal zwanzig Jahren beschließt Jasmins Mutter Rosemarie, ihrer ersten großen Liebe in den Iran zu folgen. Plötzlich findet sie sich in einer anderen Welt wieder: in prächtigen Moscheen, einfachen Bauernhütten und auf den Bazaren Teherans. Fast überall begegnen ihr die Menschen mit einer liebenswerten Mischung aus Neugier und Herzlichkeit – vor allem in der Großfamilie Tabatabai.
Angefangen hat alles auf dem Oktoberfest, wo die schüchterne Rosemarie 1956 den persischen Unternehmer Modjtaba kennenlernt. Allen Widerständen zum Trotz folgt sie ihm in seine Heimat – der Beginn einer faszinierenden Liebesgeschichte. In Teheran bringt sie vier Kinder zu Welt, darunter ihre Tochter Jasmin. Gemeinsam verbringt die Familie erlebnisreiche Jahre im Orient – bis die Islamische Revolution alles verändert.

Jasmin Tabatabai
Sachbuch
Ullstein 2010; List TB 2011
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Ein Klassentreffen nach dreißig Jahren.
Der Mord an einer Frau.
Ein Verbrechen, das jahrzehntelang ungesühnt geblieben ist.

Ein heißer Sommer im Bergischen Land. Olga, Hanna, Thorvald und Benno treiben auf ihrem Floß im Waldsee. Da sieht einer der Jungen auf einem Felsen einen schwarzen Schatten, der plötzlich davongleitet ...

Dreißig Jahre später. Die Kinder von einst versammeln sich an einem heißen Sommertag zum Klassentreffen in Luis' Gasthof im Wald. Man lacht und trinkt und tauscht Erinnerungen aus. Die Nacht wird lang. Am nächsten Vormittag spaziert Olga in der flirrenden Hitze am Bach entlang durch den Wald – und entdeckt ihre Schulfreundin Juliane tot im Wasser. Während die polizeilichen Ermittlungen vorangetrieben werden, kochen alte Geschichten wieder hoch, und es scheint, als stünde man kurz davor, ein dunkles Familiengeheimnis zu lüften.

Petra Tessendorf
Belletristik
dtv 2010
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Eine Liebeserklärung an den Schnellimbiss und die Menschen.

Jon Flemming Olsen ist Schauspieler und steht als Dittsches Counterpart Ingo in Dittsche – Das wirklich wahre Leben in Deutschlands berühmtester Frittenbude hinterm Tresen. Nun unternimmt er eine Reise durch Deutschland und macht sich auf die Suche nach den heimeligsten und eigenwilligsten Imbissbuden. In jedem Bundesland besucht er einen Imbiss und arbeitet dort als Praktikant hinterm Tresen mit. Auf seiner Suche nach der Seele der deutschen Pommesbude spürt der Autor dem Besonderen, dem Heimatlichen zwischen Friteuse und Flaschenbier nach.

Das Buch ist 2012 unter dem Titel In 16 Tagen um die Wurst. Eine Liebeserklärung an die deutsche Imbisskultur im Goldmann Taschenbuch Verlag erschienen.

Jon Flemming Olsen
Sachbuch
Goldmann 2010
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Hauptkommissar Andreas Bialas steht vor einem Rätsel: Am Feuerbacher Tunnel in Stuttgart wurde ein Toter gefunden. Doch wer ist er? Und wer ist der anonyme Anrufer, der die Polizei auf den Leichnam hingewiesen hat? Nur eines ist sicher: Der Tote starb an Tuberkulose.
Einen Monat später finden Bauarbeiter auf der Großbaustelle der Fildermesse die Leiche eines Mannes zwischen den Schalbrettern für eine breite Stützmauer. Schnell wird klar, dass es sich bei dem Toten, der für immer unter Beton verschwinden sollte, um den anonymen Anrufer im Feuerbacher Fall handelt.
Die Ermittlungen führen Bialas und sein Team in die Welt der Bauwirtschaft – einer Branche, in der Wirtschaftskriminalität an der Tagesordnung ist. Ruinöser Preiskampf und die Skrupellosigkeit von Wirtschaftsbossen lassen rechtschaffene Menschen zu Tätern und Opfern werden.

Birgit Hummler
Belletristik
Silberburg Verlag 2010
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Ein erschreckender Blick hinter die Türen der Intensivstation. Überforderte Ärzte, hektisches Pflegepersonal, anstrengende Angehörige – der Alltag auf einer Intensivstation hat wenig mit der glitzernden Welt von Arztroman und Krankenhausserie zu tun. Katrin Grunwald kennt das Leben auf der Station; ihr Buch ist eine bitterböse medizinische Satire aus der Perspektive einer Krankenschwester, die sich zwischen Nacht-, Früh- und Wochenendschichten quält und ohne eine große Portion Humor wohl aufgeschmissen wäre.

Katrin Grunwald
Sachbuch
rororo 2010
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Die Wildnis ist überall: Sie lauert im Bahnhofscafé, sie verbirgt sich am Ufer eines trägen Flusses, wo ein junger Mann von den Erinnerungen an familiäre Gewalt gepeinigt wird. Sie liegt in den Augen des Mädchens, das mit lustvoller Begeisterung seine Katze misshandelt. Die Wildnis reicht tief ins Innere der Figuren. Die Sprache deckt Verstörungen auf und liefert suggestive Nahaufnahmen, in denen Realität und Vorstellung verschmelzen.

»Spring in den Inn!, sagte ich mir also. Geh jetzt an die Brücke und spring in den Inn!, spring sofort und ohne eine Sekunde zu zögern!, sagte ich mir, nütze die Gelegenheit, spring in den Inn, töte dich!«

»Dort, wo es unerträglich wird, sucht Göttfert nach Worten. Und findet sie auch.« fm5 Wien


Constantin Göttfert
Belletristik
Poetenladen 2010
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

»Der Winter und Pitty kamen damals als Fremde in unsere Stadt. Der Schnee nach Pitty. Alle Einwohner beäugten ihn argwöhnisch. Das will nichts heißen, denn das machen sie hier mit allen Neuankömmlingen. Mit den Schneeflocken ist es wie mit den Fettaugen in einer Suppe. Je dicker sie sind, desto schöner ist es.«
Ein Debüt voll eigenwilliger Charaktere, märchenhaft leicht erzählt mit einer Prise Komik.
Julia Gäbel erzählt eine wundersame Liebesgeschichte, deren origineller Sound den Leser davonträgt in eine Welt voller Magie. Damit weckt der Roman in uns ein fremd-vertrautes Lebensgefühl, und keiner weiß mehr, ob er weinen oder lachen soll.
In Rickville verläuft das Leben in geordneten Bahnen. Jeder brennt seinen eigenen Whiskey, mittags geht man zu Vera in den Diner und abends trifft man sich bei Tulipe im Sugarclub. Doch urplötzlich taucht Dicks alter Pickup wieder auf, der seit zehn Jahren spurlos verschwunden war. Und mit ihm ein geheimnisvolles Mädchen: Pitty. Auf einmal ist nichts mehr, wie es war. Es schneit, obwohl dies sonst nie passiert. Jeder in der Stadt weint einmal in diesen Tagen, der eine wegen eines hinkenden Huhns, der andere wegen eines verkohlten Abendessens. Auf wundersame Weise lösen sich alte Rätsel. Und eine zauberhafte Liebesgeschichte entspinnt sich zwischen Pitty und Dick.

Der Sound Julia Gäbels, ihre skurrilen Orte und schrägen Charaktere machen diesen Erstling zu etwas ganz Besonderem.

Julia Gäbel
Belletristik
Knaus Verlag 2010; btb 2011
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen …