Im Herbst 2002 packt Franka Potente ihre Koffer und fliegt nach Amerika. Über ein Jahr lang erzählt sie in Briefen an ihren alten Freund in Berlin von ihrem Leben in der Stadt der Engel und der Träume. Und Max Urlacher erzählt ihr in seinen Briefen über den Alltag in Kreuzberg, über seine Arbeit, über die Antikriegsdemonstrationen und über den endlosen Winter in Berlin.
Sehr persönlich, unterhaltsam, witzig und präzise: großartige Geschichten über die Sehnsucht nach Abenteuer, sehr genaue Beobachtungen über den Alltag als Schauspieler, über Verliebtsein und Verlassenwerden und über Amerika und Europa. Das lakonische und sensible Porträt einer Freundschaft, die Chronik eines aufregenden Jahres und eine wunderbare Liebeserklärung an Berlin.

Franka Potente und Max Urlacher
Belletristik
Herder Verlag 2005
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen …