Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 in Kairo, studierte Sprachen und Politik in Ägypten und Deutschland. Er arbeitete für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaft in Erfurt und am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur in München. Er war Mitglied der Deutschen Islam Konferenz. Seine Bücher sorgen regelmäßig für Aufsehen und stehen auf der Bestsellerliste. "Was er von seinen Landsleuten erwartet, hat er selbst vorgemacht: Aufklärung durch Tabubruch", beschrieb ZDF-Aspekte seine Arbeit. 2013 haben Fanatiker eine Fatwa gegen ihn verhängt, seither lebt Abdel-Samad unter permanentem Polizeischutz.

 

buch

buch

Abschied vom Himmel neu s

Integration s

Ist der Islam noch zu retten

Der Koran s

Zur Freiheit gehört den Koran zu kritisieren s

Ein Araber und ein Deutscher s 

Mohamed s.jpg

IslFach-s

Krieg oder Frieden-s

untergang-s

Abschied vom Himmel-s


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen …