Es gibt vieles, worin Menschen sich unterscheiden, aber eines haben wir alle gemeinsam: Wir haben eine Familie und mit der müssen wir irgendwie leben. Ein Umtausch ist unmöglich und selbst, wenn wir ans andere Ende der Welt ziehen – die Familie kann man nicht hinter sich lassen.
Wir tragen sie in unseren Genen und Erinnerungen, in unseren verinnerlichten Werten und Erwartungen. Wir sind durch sie geprägt und durch Liebe und Loyalität an sie gebunden: über Kontinente und Generationen, sogar über Kontaktabbrüche und den Tod hinweg.
Die Psychologin und Familientherapeutin Sandra Konrad zeigt, wie wichtig eine bewusste Auseinandersetzung mit der Familie und dem unsichtbaren emotionalen Erbe ist. Nur so können wir uns aus alten, leidbringenden Mustern lösen und unseren Lebensweg frei und glücklich gestalten.

Sandra Konrad
Sachbuch
Piper 2013; Piper TB 2014
Bei Ihrem lokalen Buchhändler über mybookshop.de erhältlich.