Albrecht Vorster wurde 1985 in Köln geboren und promoviert derzeit am Institut für medizinische Psychologie an der Uni Tübingen. Er studierte Biologie und Philosophie an der Universität Freiburg sowie der Université de La Reunion. Es folgten Forschungsaufenthalte an verschiedenen amerikanischen Universitäten und in Tel Aviv, wo er den Schlaf der Fruchtfliege und der Meereschnecke Aplysia californica untersuchte.
Seit 2014 ist er auf über 20 Science Slams aufgetreten sowie als Redner auf wissenschaftlichen Tagungen. In seiner Freizeit spielt er viel Musik und ist Mitbegründer der Neurowissenschaftler Band ‚Hippocamblues‘.