Katrin Grunwald über sich selbst: »Ich bin fast 70 (z. Zt. 39) und bin über Umwege in die Intensivpflege hinein- und dafür nicht mehr aus einer norddeutschen Kleinstadt hinausgeraten. Nebenbei lese ich alles, was ich zwischen die Finger bekomme, liebe jegliche Art von Musik und versuche, mich regelmäßig sportlich zu betätigen, trenne mich aber zunehmend von der Illusion, einen Waschbrettbauch zu erreichen. Das finde ich persönlich sehr schade. Das heißt, besonders diszipliniert bin ich nicht. Ich bin auch nicht geduldig, ertrage keine Klugscheißerei und bin im Grunde technisch unbegabt. Dafür kann ich prima kochen, not-lügen und St. Pauli-Fan sein.«

Anmerkung der Agentur: Katrin Grunwald wurde 1969 in Bremen geboren und arbeitet als Fachkrankenschwester für Anästhesie- und Intensivpflege auf einer Intensivstation in Norddeutschland.

 

Schwester! Vom Leben mit der Intensivstation