Die Agentur wünscht schöne Feiertage

Liebe Autoren, liebe Kollegen,

wir wünschen Ihnen und Euch eine erholsame Zeit zwischen den Jahren und einen großartigen Start für 2013. Herzlichen Dank für ein erfolgreiches Jahr und die gute Zusammenarbeit!
Auch in diesem Jahr verzichten wir auf das Verschicken von Weihnachtskarten, um die Initiative Grenzenlos. Verein für emanzipative Bildung und kulturelle Aktion zu unterstützen.

In bewährter Manier kommt unser Weihnachtsfoto, auf dem unser Autor Can Merey in der deutschen Botschaft für Kinder der deutschen Schule hoch zu Elefant sitzt, aus Neu Delhi.

Ihre/Eure
Alexander Simon, Hanne Reinhardt, Gila Keplin, Bettina Kühn, Ute Meiler, Julia Dösch

Katharina von Uslar & Edgar Rai haben ihre Buchhandlung im Prenzlauer Berg eröffnet

Seit Mitte November gibt es eine neue Buchhandlung in Berlin-Prenzlauer Berg: Uslar & Rai in der Schönhauser Allee 43 an der Kreuzung Schönhauser Allee / Eberswalder und Danziger Straße. Auf rund 120 Quadratmetern bieten Katharina von Uslar und der Autor Edgar Rai eine persönliche Auswahl u.a. auch englischsprachiger Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Im Laufe der Woche soll auch die Webseite mit Inhalten gefüllt sein.

Olga Grjasnowa wird mit dem Anna Seghers-Preis 2012 ausgezeichnet

Olga Grjasnowa wird von der Anna Seghers-Stiftung den mit 8000 Euro dotierten Anna Seghers-Preis 2012 erhalten.

Die Anna Seghers-Preise werden am 17. November 2012 um 19:00 Uhr in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, festlich verliehen.

Dokumenation über Magdalena Kopp auf dem IDFA

Als Mitglied der Revolutionären Zellen lernt Magdalena Kopp in den siebziger Jahren »Carlos« kennen, der im Namen der Weltrevolution Europa mit Terror überzieht. Sie wird die Lebensgefährtin des in der Zeit vor Osama Bin Laden weltweit meistgesuchten Terroristen.

In the Dark Room ist eine beeidruckende Dokumentation über das Leben von Magdalena Kopp. Am Sonntag, 18.11., feiert sie auf dem International Documentary Film Festival Amsterdam Premiere. Kinostart in Deutschland voraussichtlich Frühjahr/Sommer 2013.

Kinderhörspielpreis für Anton taucht ab von Milena Baisch

Anton taucht ab, eine Produktion des SWR und WDR von Milena Baisch, erhält in diesem Jahr den mit 5.000 Euro dotierten Deutschen Kinderhörspielpreis. Das Hörspiel wurde vom Verlag der Autoren für den Wettbewerb eingereicht.

"Das fantasie- und mit Musik von Clemens Haas liebevoll realisierte Hörspiel liefert ein positives Beispiel, wie man Wut, Versagensangst und Kontaktscheue in produktive Kräfte umwandeln kann... Die Autorin Milena Baisch beweist viel Gespür für die Sprache heutiger Kinder, so dass dieses Hörspiel sowohl durch seine literarischen wie auch seine spielerisch-akustischen Qualitäten überzeugt", so die Jury in ihrer Begründung.

Die Auszeichnung wird am 10. November im Rahmen der ARD Hörspieltage im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe vergeben. Gleichberechtigte Träger des Preises, der zum sechsten Mal vergeben wird, sind Film- und Medienstiftung NRW und die Landesrundfunkanstalten der ARD, mit Unterstützung der Stadt Wuppertal.

Milena Baischs Anton macht's klar auf der hr-Hörbuchbestenliste

Jeden Monat wählt die Jury der hr-Hörbuchbestenliste unter den Neuerscheinungen diejenigen aus, die sie für besonders hörenswert hält. Auf Platz 2 der Liste der besten Kinder- und Jugendhörbücher steht in diesem November Milena Baischs Anton macht's klar.

Hamed Abdel-Samad & Hans Rath stellen Cem Gülays neues Buch Kein Döner Land vor

Mit seiner Autobiografie Türken-Sam ist Cem Gülay aufgrund seiner Auftritte und Lesungen zu einer Art literarischem Sozialarbeiter geworden, mit dem alle reden, Jugendliche und Erwachsene, Migranten und „Bio-Deutsche". Kein Döner Land - Kurze Interviews mit fiesen Migranten ist ein scharfes, manchmal satirisch gefärbtes Bild vom Stand der Dinge nach Sarrazin.

Die Lesung und Diskussion finden am 6. November ab 20:00 Uhr im Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141 in Berlin statt. Eintritt: 8 €.

Karin Baal im Berliner Wintergarten Varieté: Lesung mit Anna Thalbach

Aus 700 Bewerberinnen wird das 15-jährige Arbeitermädchen ausgewählt, die Rolle der eiskalten Schönen an der Seite von Horst Buchholz in „Die Halbstarken" zu spielen. Unzählige Filme (u. a. „Berlin Alexanderplatz" und „Lili Marleen" mit Rainer Werner Fassbinder, Edgar-Wallace-Verfilmungen), vier Ehen (u.a. mit Helmut Lohner) und einige Alkoholeskapaden später lebt Karin Baal heute in Berlin Charlottenburg.

Sie ist eine der profiliertesten deutschen Schauspielerinnen und dreht noch immer Filme. Oft genug haben Journalisten angeklopft, um die Rechte an ihrer Biografie zu erwerben. Doch nach unzähligen schlechten Erfahrungen mit der Presse hat sie stets abgewehrt. Jetzt ist sie über siebzig – und findet, es ist an der Zeit, ihr Leben zu erzählen.

Anna Thalbach liest am 22.10. um 20 Uhr im Berliner Wintergarten Varieté aus Karin Baals Ungezähmt. Mein Leben, moderiert von Knut Elstermann.

Mann tut was Mann kann startet am 11.10. in den deutschen Kinos

Am Donnerstag, 11.10., startet der Film Mann tut was Mann kann von Marc Rothemund in den deutschen Kinos. Der Film, der auf dem Roman von Hans Rath basiert, ist prominent besetzt. In den Hauptrollen sind neben Wotan Wilke Möhring auch Jan Josef Liefers und Jasmin Gerat zu sehen.