Die Agentur wünscht alles Gute für 2021!

Wir wünschen euch/Ihnen allen gesunde und angenehme Feiertage! Danke für ein anstrengendes, beunruhigendes, aber trotzdem auch immer wieder sehr schönes Jahr! Wir freuen uns auf das Nächste! Auch diesmal verzichten wir darauf, Weihnachtskarten zu verschicken und nutzen die Gelegenheit, um auf den Kältebus der Berliner Stadtmission hinzuweisen, für den wir spenden und dessen Hilfsdienst uns eine Herzensangelegenheit ist. Unter der Telefonnummer 0178-5235838 kann jeder für einen hilfebedürftigen und -willigen Obdachlosen einen Kältebus rufen, der dann für einen heißen Tee, einen wärmenden Schlafsack oder auch einen Übernachtungsplatz sorgt.

Herzlich, Alexander Simon, Gila Keplin, Adam Heise und Sophie Albers Ben Chamo

Die Agentur begrüßt Max Heberer als neuen Autor

Max Heberer ist Jahrgang 1987 und hat in Regensburg Psychologie und Rhetorik studiert. Als erfolgreicher Unternehmensberater hastete er jahrelang quer durch Deutschland. 2018 hat er den Job hingeschmissen, um endlich die Welt auf der anderen Seite der Scheibe des ICEs zu erkunden, auf der Suche nach Natur, Authentizität und Ruhe zum Nachdenken. Gefunden hat er Balance und einen Buchvertrag. Heberer wird sein Debüt Gipfelnächte im Herbst 2021 bei HarperCollins vorlegen. Wir freuen uns über den Neuzugang!

Die Agentur begrüßt mit Laura Dürrschmidt eine neue Autorin

Laura Dürrschmidt, geboren 1994 in Seligenstadt am Main, studierte Buchwissenschaft und British Studies in Mainz, wo sie sich auf Typographie spezialisierte. 2020 wurde sie beim jungen Literaturforum Hessen-Thüringen ausgezeichnet und nahm mit Es gibt keine Wale im Wilmersee an der Romanwerkstatt der Jürgen-Ponto-Stiftung in Edenkoben teil. Ihr Debütroman erscheint im Herbst 2021 beim neu gegründeten Autorinnenverlag Ecco.

Wir freuen uns über den Neuzugang und begrüßen Laura Dürrschmidt sehr herzlich!

Katharina Hacker erhält Droste-Preis

Katharina Hacker erhält den Droste-Preis - den ältesten Literaturpreis, der ausschließlich an Autorinnen vergeben wird. Sie schreibe "zarte, elegante Essays, Prosagedichte, Kinderbücher, kürzere und längere Romane, die sich durch vielfache Überlagerung von Erzählebenen und -stimmen auszeichnen" und es sei jetzt an der Zeit ihr Gesamtwerk zu würdigen - dem können wir nur mit Nachdruck zustimmen und gratulieren herzlich!

Feenstaub auf der Shortlist für den Östereichischen Buchpreis

Cornelia Travnicek steht mit ihrem Roman Feenstaub nun unter den letzten fünf des Österreichischen Buchpreises. In der Jurybegründung heißt es: „Feenstaub ist Abenteuergeschichte und sozialkritischer Roman in einem. Seine Stärke liegt gerade darin, dass er sich nicht leicht einordnen lässt. Es handelt sich hier weder um einen Jugendroman noch um einen Roman für erwachsenes Publikum. Dieser Text spricht alle an.“ Wir gratulieren sehr herzlich und drücken die Daumen für die Preisverleihung am 9. November!

Aus Liebe zu Deutschland auf Platz 2

Neu auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste ist unser Autor Hamed Abdel-Samad mit seinem neuen Buch Aus Liebe zu Deutschland . In Deutschland sei er "ein freier Mensch" geworden, schreibt er, das Land seither "bunter, diverser, liberaler", aber "dann langsam immer polarisierter. Aus der Polarisierung wurde mit der Zeit eine tiefe Spaltung. Eine Spaltung, die zunehmend den gesellschaftlichen Frieden bedroht und die Errungenschaften dieses Landes gefährdet." Ein Warnruf.

Bastian Berbner gewinnt Deutschen Radiopreis

Wir freuen uns sehr mit unserem Autor Bastian Berbner! Der Journalist und sein Team sind für den Podcast zum Buch 180 Grad - Geschichten gegen den Hass mit dem Deutschen Radiopreis 2020 für den besten Podcast ausgezeichnet worden. Berbner hat Menschen getroffen, die sich auf Grund von Vorurteilen und gegensätzlicher Weltanschauungen zutiefst abgelehnt haben, doch nach Gesprächen und dem einander Zuhören Freunde geworden sind.

Cornelia Travnicek für den Österreichischen Buchpreis nominiert

Cornelia Travnicek steht mit ihrem Roman Feenstaub auf der Longlist des Österreichischen Buchpreises! Die Shortlist wird am 8. Oktober bekannt gegeben. Wir gratulieren und drücken die Daumen!

Wir ziehen um: Neue Räume ab September im Maison de France

Die Literarische Agentur Simon bezieht zum 1. September neue Räume im Maison de France am Kurfürstendamm 211 in 10719 Berlin. Die Telefonnummern bleiben wie gehabt, am Tag des Umzugs ist die Agentur ab dem Nachmittag wieder über das Festnetz erreichbar.

Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens auf Platz 5

Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens von Cordt Schnibben, David Schraven und dem Rechercheverband Correctiv ist in Woche 2 auf Platz 5 der Paperback-Bestsellerliste geklettert. 18 Journalisten, Mediziner und Wissenschaftler haben Vorgeschichte, Ausbruch, Ausbreitung, Folgen des Corona-Virus und das Versagen der Regierenden aufgeschrieben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen …